09. September 2021
Erfahrungsbericht: 3000 Seemeilen auf einem Kat
Im Frühjahr 2021 haben wir eine Lagoon 42 von der französischen Atlantikküste in die Türkei überführt. Als langjähriger Monohull-Segler und Live-on-board auf einer Moody 425 war es für mich der erste Törn auf einem Katamaran. Für rund ein Drittel der Strecke war ich zudem der Skipper. Wie ist es, auf einem Katamaran zu segeln?
05. September 2021
Langeweile? Nicht mit uns!
Hafentage! Langeweile kommt definitiv nicht auf. Nachdem ich einen Teil der Reling durch Edelstahl habe ersetzen lassen (um weitere Solarpanele anzubringen), ging es wieder mal nach Limanagzi. Spontan paddelten wir die "SUP world games for untalented sailors" aus. Mit dabei Wales, Türkei und Deutschland. Und dann war da noch das Jazz-Festival in der Marina.
05. September 2021
Hafentage sind Arbeitstage
Wer auf einem Boot lebt, ist leider nicht davor gefeit, auch mal zu arbeiten. Nicht immer geht die Arbeit dabei leicht von der Hand. Das Gute ist, für Zerstreuung ist leicht gesorgt. Plantschen in der nächsten Ankerbucht, Freunden bei leidigen Bootsjobs helfen oder einfach segeln gehen. Das ist immer die beste Wahl. Vor allem, wenn man einen neuen Parasailor hat, der unbedingt fliegen will.
11. Juli 2021
3000 Seemeilen, sieben Länder, sechs Wochen
Es war eine Tour der besonderen Art. Zum ersten Mal segelte ich mit einem Kat - und dann gleich von Les Sables de O'lonne (Frankreich) zurück in die Türkei. Knapp 3000 Seemeilen, durch die Biskaya, über den Atlantik, durch die Straße von Gibraltar und dann fast durch das ganze Mittelmeer. Zeitweise wurde mir die Kapitänsmütze übertragen, da der Eigner von Bord musste. Man könnte viel über die Reise schreiben, aber wir haben stattdessen viele schöne Videos gemacht.
08. Juni 2021
3000 sm, 7 Länder, 6 Wochen: Die Hälfte ist geschafft
3000 Seemeilen, sieben Länder, sechs Wochen. Mittlerweile haben wir die Hälfte der Strecke hinter uns. Die Biskaya, den Atlantik, die Straße von Gibraltar. Wir sind auf Mallorca angekommen. Nur bei Lissabon und einmal zum Motorservice haben wir angelegt. Daher haben wir auch kaum Internetverbindung. Hier nun die gesammelten Videos.
24. Mai 2021
3000 Seemeilen, 7 Länder, 6 Wochen
Ein Überführungstörn von Les Sables d’Olonne in die Türkei auf einer Lagoon 42. Eigentlich wollten wir jetzt bereits vor Spanien sein, aber ein Tiefdruckgebiet über der Biskaya erlaubt ein Auslaufen nicht. Der Wind wäre noch zu verkraften, aber eine Welle von vier bis fünf Metern drückt auf die Küste. Und so müssen wir warten - wie die anderen Skipper der mittlerweile 13 werftneuen Lagoon, die an unserem Steg liegen.
01. Mai 2021
Lockdown in der Türkei, Teil 2
Wir sind immer noch auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem Lockdown. In der Türkei sind die Corona-Zahlen immer noch desaströs hoch. Die Provinzgrenze wurden dicht gemacht. Kurz zuvor sind wir losgesegelt - von Kas nach Mugla. Einmal in der südwestlichsten Provinz der Türkei angekommen, ist Segeln erlaubt. Oder war erlaubt. Oder man weiß es nicht so genau. Denn mittlerweile gibt es neue Regeln. Strengere Regeln. Die Türkei ist auf dem Weg in eine Total-Lockdown. Für drei Wochen.
18. April 2021
Lockdown in der Türkei! Ist Segeln noch erlaubt?
Wie man sieht: JA!Wir sind gerade auf dem Weg nach Mugla, der südwestlichsten Provinz in der Türkei. Mit dabei ist wieder Jan auf seiner „Makamae“. Und Mike und Elaine auf ihrer „Spicy Lady“. Auf beiden Booten ist jeweils eine Bordkatze. Aber wir können das toppen: Wir haben das Dreigespann aus Hund, Katze und Maus an Bord. Man kann sagen: Wir sind auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem Lockdown. Die Türkei ist mittlerweile tief rot. Die Coronazahlen sind hoch. Und neue Regeln sollen folgen.
05. April 2021
Die Reife(n)prüfung
„Ostersonntag?!? Echt jetzt?“ Langsam habe ich den Eindruck, alle meine offiziellen Termine in der Türkei werden auf christliche Feiertage gelegt. An Weihnachten, am 25. Dezember, musste ich zur Immigrationsbehörde, um meine Aufenthaltsgenehmigung zu verlängern. Und jetzt, an Ostersonntag, findet also die lang ersehnte Fahrprüfung für meinen Motorradführerschein statt.
29. März 2021
Solotrip nach Marmaris
Zwei Tage Ostwind sagte der Wetterbericht voraus. Also setzten wir mit vier Booten die Segel, um von Kas nach Marmaris zu segeln. Einige Arbeiten warteten. Ich wollte endlich das Rigg überprüfen lassen, das ich vergangenes Jahr hatte erneuern lassen. Ein Service, der im Preis inbegriffen war. Zudem standen noch einige Besorgungen an. Eigentlich wollten wieder Hund, Katze, Maus mit an Bord sein, doch dringende Termine kamen dazwischen. Also setzte ich alleine an Bord der Dilly-Dally die Segel.

Mehr anzeigen