05. April 2021
Die Reife(n)prüfung
„Ostersonntag?!? Echt jetzt?“ Langsam habe ich den Eindruck, alle meine offiziellen Termine in der Türkei werden auf christliche Feiertage gelegt. An Weihnachten, am 25. Dezember, musste ich zur Immigrationsbehörde, um meine Aufenthaltsgenehmigung zu verlängern. Und jetzt, an Ostersonntag, findet also die lang ersehnte Fahrprüfung für meinen Motorradführerschein statt.
29. März 2021
Solotrip nach Marmaris
Zwei Tage Ostwind sagte der Wetterbericht voraus. Also setzten wir mit vier Booten die Segel, um von Kas nach Marmaris zu segeln. Einige Arbeiten warteten. Ich wollte endlich das Rigg überprüfen lassen, das ich vergangenes Jahr hatte erneuern lassen. Ein Service, der im Preis inbegriffen war. Zudem standen noch einige Besorgungen an. Eigentlich wollten wieder Hund, Katze, Maus mit an Bord sein, doch dringende Termine kamen dazwischen. Also setzte ich alleine an Bord der Dilly-Dally die Segel.
14. März 2021
Segeln mit Delfinen
Das Wetter erinnerte an Ostsee, als wir für ein paar Stunden aufbrachen, um mit Freunden ein bisschen die Küste entlang zu schippern. Zum Glück gab es aber Unterhaltung. Eine Schule Delfine begleitete uns für einige Zeit.
04. März 2021
Testsegeln mit Parasailor
Als wir hörten, dass unser Freund Herbert einen Parasailor auf seiner Lagoon 42 hat, wollten wir das Vorsegel sofort testen. Allerdings nicht auf dem Kat. Deshalb haben wir das Segel zu Jans "Makamae" gebracht, einer Sun Odyssey 44i. Leider ist das Segel für meine Moody 425 zu groß. Auch wenn wir wissen, dass die Form des Segels für einen Katamaran konzipiert wurde, hat es auch auf dem Einrümpfer fantastische Arbeit geleistet.
28. Februar 2021
Tierischer Besuch an Bord
In Kekova wollen wir uns mit Joanna, Marcel und Bordhund Nico treffen. Die Drei segeln seit sieben Jahren über die Weltmeere (www.chulugi.de). Ein Jahr haben sie zuletzt - coronabedingt - in Indien verbracht. Vor wenigen Wochen brachen sie dann auf, um nonstop über den Indischen Ozean und quer durch das Piratengebiet zum Roten Meer zu segeln. Durch den Suezkanal kamen sie ins Mittelmeer und schließlich in die Türkei.
23. Februar 2021
Die Fahrprüfung, Teil 1
Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. „Köln - Köln sein“, die "Gegenfahrbahn vergewaltigen" oder doch „die Verletzte einschläfern“? Antworten, die in Teilen verunsichern. Ich muss jedenfalls in der Türkei meinen Motorradführerschein machen, will ich weiterhin mit meinem Roller durch die Gegend düsen. Und den Test gibt es sogar auf Deutsch. Das ist toll! Dachte ich. Bis ich das bisweilen etwas krude Schulungsmaterial in den Händen halte.
17. Februar 2021
Hören statt lesen
Jetzt gibt es was auf die Ohren: Float-Chefredakteurin Kerstin Zillmer hat mich für den Podcast "Float Originals" über mein Leben an Bord befragt. Warum ich ausgestiegen bin? Wie ich das Leben auf dem Boot geplant habe? Was es kostet? Wie ich Geld verdiene? Und über meine Pläne für die Zukunft.
13. Februar 2021
Segeln, wenn andere Schneeschippen
Während es in Europa bitterkalt ist, mit Schnee und Eis, üben wir schon einmal den Sommer. Mit drei Boote und einem Apartment auf zwei Kufen sind wir für ein paar Tage nach Kekova gesegelt, um ein bisschen Spaß zu haben. Vorausgegangen waren drei Wochen harte Arbeit an Land.
12. Februar 2021
Ein Nachmittag auf der "Barracuda of Denmark"
Einen Tag, bevor wir mit vier Booten für einen kurzen Törn nach Kekova aufgebrochen sind, hat uns unser dänischer Freund Karsten auf seine "Barrakuda of Denmark" eingeladen, eine Beneteau 51 Idyll. Wer mit Beneteau, dem weltweit größten Hersteller von Sportbooten, nur die modernen "Joghurtbecker" verbindet, der wird sich über die alte Lady, gebaut 1986, nur wundern. Eine wirkliche tolle Yacht, solide und hochwertig. Und zudem mit hervorragenden Segeleigenschaften.
11. Februar 2021
Project Coppercoat (Video)
Coppercoat polarisiert. Hält das teure Antifouling wirklich zehn Jahre? Und wie wird es verarbeitet? Anders als bei normalen Antifoulings wird die kleinste Schlamperei bestraft. Zunächst muss das Unterwasserschiff von allen alten Anstrichen befreit werden - restlos bis auf den Gelcoat. Der neue Anstrich, eine Kupfer-Epoxy-Mischung, muss zudem nass in nass gestrichen werden, dabei darf sie nicht austrocknen. Teamwork ist gefragt!

Mehr anzeigen