Project Coppercoat (Video)

Coppercoat polarisiert. Die einen schwören auf den Kupfer-Unterwasseranstrich, die anderen sind skeptisch. Hält das teure Antifouling wirklich zehn Jahre, wie der Hersteller es verspricht? Und wie wird es verarbeitet? Anders als bei herkömmlichen Antifoulings wird die kleinste Schlamperei bestraft - und stellt den versprochenen Langzeitschutz auf eine harte Probe. Zunächst muss das Unterwasserschiff von allen alten Anstrichen befreit werden - restlos bis auf den Gelcoat. Der neue Anstrich, eine Kupfer-Epoxy-Mischung, muss zudem nass in nass gestrichen werden, dabei darf sie nicht austrocknen. Teamwork ist gefragt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerhard (Donnerstag, 11 Februar 2021 19:58)

    Super Beitrag, ich habe lange auf neue Infos gewartet, herzlichen Dank
    bleigt gesund
    LG
    Gerhard